Mittwoch, 24. April 2013

Das erste Spinntreffen in der Stockumer Wollwerkstatt . . .


. . . fand gestern abend statt. Erst wurde gegessen, getrunken und geplaudert  . . .



. . . und mit einbrechender Dämmerung dann auch gesponnen, kardiert und gehaspelt.




Utes tolle große Kardiermaschine von Pat Green

Die kleine Wild carder von Ashford und das alte Modell von Tom Walther

Kommentare:

  1. ich würde auch so gerne mal zu einem Spinntreffen, hier in Belgien spinnt fast niemand mehr. Sieht sehr gemütlich aus! Und es muss auch sehr inspirierend sein, in einer Gruppe zu spinnen. Und ihr seid ja richtig gut ausgestattet.

    lg, Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Beate,

      oh, das ist schade - wie wäre es, wenn du ein eigenes gründest? Es braucht vielleicht einen längeren Atem, aber...
      Ich habe heute deine wunderschönen Sitzkissen bewundert - ein Traum! Und wenn du mal im Lande bist, komm vorbei!

      Viele Grüße, Géraldine

      Löschen