Freitag, 14. Juni 2013

Färben, färben, färben . . .


Nee, was sind wir alle fleissig. Géraldine und Ute scheren was das Zeug hält, Géraldine verwandelt Kammzüge  und ich färbe mit meinen geliebten Pflanzenfarben. Die Grünen vermehren sich fast täglich und heute morgen beglückte mich das Ergebnis einer Färbung mit getrockneten schwarzen Stockrosenblüten. Ich werde ruhiger, wenn ich an unseren Stand beim Museums-Garten-Fest am Voswinckelshof denke, wo das Team von sevengardens einen Färbergarten installiert, die Kinder der Villa Kunterbunt Aktionen zum Thema Färben anbieten und neben weiteren Akteuren Ute und ich mit Spinnrädern und reichlich Pflanzengefärbtem vertreten sein werden. Die liebe Géraldine ist derweil schon im wohl verdienten Urlaub.

schwarze Stockrosenblüten auf Wolle und Seide

Kommentare:

  1. Den oberen Korb würde ich mir sofort unter den Nagel reißen, was für herrliche Grüntöne.

    Ich freu mich sooooo auf Ende Juni ...

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine Farbenpracht, bist ja auch im Farbrausch, solch herrliche Töne und auch auf Seide. Super ! LG Anke

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe eure Grüntöne, ein Strang herrlicher als der andere.
    Ach Sabine, deine schwarze Stockrosenblüten auf Wolle und Seide Färbung sieht ausserordentlich interessant aus. Ich glaub, ich brauche doch noch ne schwarze Stockrose.
    Seid lieb gegrüßt
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, braucht man unbedingt!!! Leider sind die gekauften Schwarzen bei mir immer eingegangen. Ich bin gespannt, in welchen Farben die selbst ausgesäten in diesem Jahr blühen.
      LG
      Sabine

      Löschen
  4. Ein traumhaftes Grün.
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen