Dienstag, 23. Juli 2013

Das Museums-Gartenfest am Voswinckelshof

Frau Lavendelblau fischt im Waideimer

Entgegen des sonstigen Trends (die Museumspädagogin hatte uns verraten, dass die Gartenfeste sonst immer gern mal völlig verregnet sind) verbrachten Ute und ich (phasenweise unterstützt von unseren Männern) einen heissen Tag im Museumsgarten, der nicht sooo weitläufig ist, wie es auf Ludgers Panoramabildern wirkt. Die Stimmung war sehr gut und, auch wenn es auf den Bildern nicht so aussieht, hatte ich eigentlich immer etwas zu erzählen, zu erklären und vorzuführen.



Fühlprobe gefällig?


Ute erfreute die Zuschauer, indem sie an aller Seelenruhe an einem Löckchengarn aus ihrer Spaelsaulammwolle sponn.

Besuch von der netten Standnachbarin

Utes Löckchengarn

Zwei Tage zuvor, am Freitag, wäre das nicht möglich gewesen. Beim Ritterfest in Voerde standen die Kinder Schlange, um die ersten Spinnversuche zu wagen.

Ute und Ludger sind seit Jahren beim Ritterfest präsent, immer auch mit einigen ihrer Schafe und Spinnrädern. Ich kam erst spät nachmittags dazu (bis dahin hatte Sabine N. Ute und Ludger tatkräftig unterstützt) und war nach 2 Stunden Spinnen mit Kindern (Ute und Ludger hatten 3 Henkies eingepackt, die pausenlos in Betrieb waren) fix und fertig ;-).


Kommentare:

  1. Hallo zusammen!

    Oooohhhhh wie wunderschön die Farben der Wollstränge harmonieren und sogar himmelblau in Kombi mit dunkelgelb (1.Foto) sieht wahnsinnig gut aus! - ein Traum. Sowas geht nur mit Pflanzenfärbungen!
    Bin eine stille Leserin und lasse mich immer wieder von euren Blogs inspirieren!
    Färbe seit 2 Jahren auch mit Pflanzen und habe vor kurzem mit dem Spinnen begonnen.
    Es hat mein Leben wirklich sehr bereichert. Außerdem lernt man so viel über die einzelnen Pflanzen, die man zuvor am Wegesrand einfach als zb "gelbe Blumen" gesehn oder ignoriert hat. Nach nur 2 Jahren kann ich fast alles bestimmen und weiß sogar über manche Heilwirkung bescheid! Es macht einfach Spaß - aber wem sag ich das...

    Macht weiter so ihr Lieben!

    Liebe Grüße von Enilorac!


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Enilorac,
      danke für deinen netten Kommentar! Mir geht es genauso, ich sehe mich viel aufmerksamer in der Natur um und zu bestimmten Zeiten springen mich bestimmte Sträucher oder Wildkräuter förmlich an ;-)
      Viel Spaß weiterhin beim Färben!
      Sabine

      Löschen
  2. looks good !!! :-))) souverän wieder immer !! :-))
    best greetings your otto

    AntwortenLöschen