Dienstag, 20. August 2013

The Daily Sheep "The Offspring Edition"


Die kleinen Lämmer aus dem kalten Frühjahr sind inzwischen schon ziemlich gewachsen.
Die Mütter , speziell die mit nur Bocklämmern, waren zwischenzeitlich ziemlich genervt vom Nachwuchs.

Und hier sind ein paar dieser nervigen Vertreter.

Schöne Gotlandlocken


Auch die Gotland-Spaelsau Böcke sind gut gewachsen
 

ex-Flaschenlamm Leo darf natürlich auch nicht fehlen ...





Auch der darf nicht fehlen !!


Die Jakobschafsektion ... fast alles nur Mädels. Die kleinen teils schon nervigen Böckchen wurden bis auf 2 jüngere Exemplare schon abgesetzt. In dieser Gruppe sind noch alle Altersklassen gemischt, später werden einzelne Zuchtgruppen zusammengestellt. Das ist eine kleine Wissenschaft für sich.

Das Lamm vornean wird es wohl nicht bis ins Herdbuch schaffen, die Hörner sind stark nach vorn gebogen, wachsen in Richtung Kopf. Insgesamt sind Jakobschafe recht schwierig zu züchten, es gibt viele Kritierien zu beachten.

Dieses Lamm ist wirklich gut gelungen....
.



"Handgesponnenes" vom Jakobschaf




ein bunter Haufen....


Das ist Anke mit ihren Töchtern. Die Tiere, die im Herdbuch eingetragen sind, bekommen Namen. Die Töchter bekommen solche, die mit dem Anfangsbuchstaben des Namens der Mutter anfangen, die Söhne die des Vaters. Da muss man sich manchmal schon ganz schön was einfallen lassen.

ganz vorne das ist Sandra.
Ein Zuchttier von morgen, sie heißt Doreen.

Das Mutterschaf mit den aufrechten Hörnern heißt Doritha und hat in diesem Jahr Drillinge, zwei Mädchen und einen Jungen.

hier sind gerade mal alle drei auf einem Foto, das ist nicht leicht. Man kann erkennen, daß die Frage, ob man bei der Zucht  Zweihorn- oder Vierhorn- Tiere erhält, eher zufällig beantwortet wird. Bei diesen Lämmern ist der kleine Junge ein Zweihorn, die beiden Mädchen sind Vierhorntiere. Wie ich schon schrieb, es sind Drillinge. Auf jeden Fall haben diese Tiere tolle Wolle.



Ein paar recht spät geborene Spaelsau-Lämmer haben auch noch ihre wunderschönen Locken.
Schön Kuscheln, die bösen Hütehunde sind da !!

... einer ist im Hintergrund zu erkennen ...



Auch die Bienen waren fleißig und haben Honig und ein Kunstwerk produziert.










Kommentare:

  1. Danke für die schönen Bilder, die Jacobsschafe gefallen mir besonders gut.

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ich glaube, mein neues Lieblingsschaf heißt Doreen ;D. Sie sind alle wunderschön, Herdbuch hin oder her. Ich freu mich schon auf die Locken...

    LG, Géraldine

    AntwortenLöschen
  3. Wow tolle Schäfchen habt ihr da, die würd ich am liebsten alle mal knuddeln :-) aber das mögen die bestimmt nicht!
    Werde euch mal besuchen kommen ;-)
    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  4. Sehr interessant was du da über die HERDBUCHZÜCHTUNG geschrieben hast. Da ich keine Züchterin bin, kann ich nur sagen ob die Hörner krumm oder gerade sind , mir gefallen alle eure hübschen Schafe. :-D))
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ute,
    danke für das Kompliment. Schafzucht ist insgesamt sehr interessant. Mir gefallen auch die mit den krummen Hörnern, nur manchmal ist so ein Tier dadurch wirklich eingeschränkt, deshalb macht es Sinn, darauf zu achten. Und nach irgend welchen Kriterien muss ich ja selektieren, sonst ist eines Tages die ganze Welt voller Schafe.....
    lg ute

    AntwortenLöschen