Mittwoch, 11. September 2013

Kleiner Ausflug in die Pflanzenfärberei...

Vorne Opal, gefärbt mit Zwiebelschalen, Ringelblume und verschiedenen Dahlien, hinten das Kammgarn, gefärbt mit Dahlien und Zwiebelschalen.

Auch wenn ich am liebsten mit Säurefarben experimentiere - Sabines Farbfeuerwerke auf Lavendelblau faszinieren mich immer wieder. Ich bewundere die leuchtenden, sanft abgestuften Farbtöne, die sie den Blüten und Kräutern immer wieder entlockt. Nun habe ich selbst in den vergangenen zwei Jahren auch mit Beize und Blüten Versuche angestellt: Mit Ringelblumen und braunen Zwiebelschalen färbte ich Opal-Sockenwolle, mit Zwiebelschalen alleine den anderen Strang, ein einfaches Kammgarn.


Hier ist das Kammgarn vorne...

Allerdings hat mich die Farbkombination beider irgendwie nicht überzeugt. Erst wollte ich sie mit der Goldrute überfärben, die vor unserem Haus strahlend gelb blüht. Spontan habe ich mich aber dann umentschieden und probierte aus, ob unsere weiß-lilafarbenen Riesendahlien ein Orange abliefern würden.

Kammgarn im Detail

Das Ergebnis war dann allerdings enttäuschend - statt Orange wurde es eher schmutzig-grau-braun. Rettung schlummerte in der Tiefkühltruhe. Dort hatte ich eine Tüte voller strahlend orange-roter Dahlienblüten gehortet, deren Knollen leider die zu nasse Lagerung in diesem Winter nicht überlebt haben und faulten, statt auszutreiben. Schon beim Aufbrühen der Blütensuppe wusste ich, dass diesmal alles gut würde... Hier seht ihr die Ergebnisse. Ich habe meinen kleinen Ausflug in die Pflanzenfärberei genossen, weiß aber, dass ich viel lieber weiter in meinen Farbtöpfen rühre und werde mich, wann immer mich das Bedürfnis nach diesen wundervollen Harmonien packt, in den Sabines lavendelblauem Dawanda-Eckchen bedienen.


Ich mag den rostigen Zwiebelton auf der Opal-Wolle.

Kommentare:

  1. Der kleine Ausflug hat sich aber gelohnt, finde ich! Von Sabines Farben bin ich auch immer ganz begeistert. Jede Färbetechnik ist auf ihre Art schön und hat ihren eigenen Reiz. Ich mag beides, Pflanzenfarben als auch Säurefarben.

    LG Constance

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde deine Wöllchen ganz bezaubernd, liebe Géraldine.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen