Freitag, 27. Dezember 2013

Schärbaum in Seide


Ein verlockendes Angebot wartete vor ein paar Wochen bei der Hamburger Wollfabrik auf mich: Einfädige Tussah-/Bouretteseide auf der Kone. Das Material schien mir auf jeden Fall geeignet zum Weben - also habe ich direkt zwei Kilo bestellt, auf einen zweifädigen Faden umgespult. So ist das mit dem Wollwahnsinn - hat er einmal Besitz von einem ergriffen, lässt er sich nicht mehr aufhalten.


Meine Idee war, das Material als Kette für Schals zu nehmen und es selbst einzufärben. Der Schuss soll aus handgesponnnenem Garn sein, die erste Spule (BFL/Kid Mohair) habe ich heute abend gesponnen.

Als erstes musste ich nun erst einmal die Kette schären - es sind fünf Meter und 152 Fäden geworden. Ich möchte ein 60/10er-Blatt nehmen, das ergibt dann eine Schalbreite von 25 Zentimeter. Da ich dringend das Aufbäumen und vor allem Tritte anbinden üben will, wollte ich nicht schon wieder eine Riesenkette aufziehen. Vor allem möchte ich verschiedenen Köpervariationen ausprobieren. Das Schären klappte ganz gut, ich hoffe, die Fadenspannung ist einigermaßen vernünftig geworden und ich habe nicht zuviel gemurkst beim Kreuzen der Fäden. Die Kette ist auf jeden Fall gut gesichert und wartet nun im Wasserbad aufs morgige Färben mit violett-/lilafarbener Säurefarbe.


Hier sieht man gut die raue Struktur der Bouretteseide, die mir hoffentlich nicht einen Strich durch die Rechnung machen wird. Ich hoffe, sie hält die Belastung als Kettfaden aus. Hier nochmal ein Gesamtbild der Kette:


Euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2014!

Nachtrag: Die Seide ist beim Färben und Waschen total hart geworden :(. Man könnte Fleisch damit klopfen... Ich habe wohl gelesen, das die beim Gebrauch wieder weich wird, aber wie wir diesen Klumpen aufziehen sollen, ist mir schleierhaft.

Kommentare:

  1. Wow, das ist ja ein aufwändiges Projekt, meinen Glückwunsch, das du für so einen schöne Sache die nötige Ruhe und Zeit aufbringst. Bourettseide auf Kone, das hört sich verlockend an, gibt es da noch mehr davon ? Bin schon auf den Fortgang deiner Arbeit gespannt.
    Viele Grüße und einen guten Rutsch in neue Jahr
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabriele, schau mal hier, es ist gerade echt günstig: https://ssl-id.de/hamburger-wollfabrik.de/shop/
      Nur über die Stabilität als Kettfaden kann ich halt noch nichts sagen.

      Die Ruhe habe ich immer nur, wenn ich alleine in die Werkstatt fahre. Aber genau diese Zeit nehme ich mir sehr bewusst, weil ich weiß, wie gut mir das tut und wieviel Energie ich daraus für meinen Alltag schöpfe.

      LG, Géraldine

      Löschen
    2. Hallo Geraldine,
      danke für den Link. Du hast das einfädige Garn bestellt, und dann umgespult. Gibt es nicht auch die zweifädige Variante ? Viel Erfolg bei der weiteren Arbeit.
      LG Gabi

      Löschen
    3. Hallo,

      man kann sich das Garn direkt zweifädig bestellen, aber erst ab 300 Gramm. Allerdings ist man natürlich mit dem einfädigen flexibler - beim Weben verwendet man ja doch deutlich feinere Garne als bei Stricken und co. Das Garn ist dann aber zweifädig gefacht, also es liegt nur nebeneinander und ist nicht gezwirnt!

      LG. Géraldine

      Löschen
  2. Schönes Material, ich bin schon neugierig aufs Färbeergebnis.
    Auch ich wünsche einen guten Rutsch in ein glückliches neues Jahr!
    maliz

    AntwortenLöschen
  3. Da bin ich aber schon neugierig wie es weiter geht.
    lg
    claudia

    AntwortenLöschen
  4. Das wird ja wieder prächtig werden :-)
    Ich werde auch langsam angesteckt und möcht gern mal Martinas Leihgabe in Betrieb nehmen.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen