Samstag, 1. Juni 2013

Unser allererstes Webstück...


 ... ziert nun den Küchentisch der Familie Lakermann. Es ist nun doch ein anderes Schussgarn geworden, allerdings auch ein Restgarn aus dem Familienfundus. Dafür ist es wirklich hübsch geworden, finde ich und es passt genau auf ebendiesen Tisch, mit knapp über zwei Metern Länge und etwa 30 Zentimetern Breite.


 Als Blattdichte (sagt man das so?) haben wir 30/10 ausgewählt und einfach bei dem 60er-Blatt, das bei unserem Webstuhl dabei war, nur jede zweite Lücke gestochen (ohje, mir fehlt da echt das Vokabular). Ein einfacher Köper erschien ganz sinnvoll für den Anfang, aber ich denke, jetzt würden wir uns auch an andere Patronen herantrauen, oder Ute?


Bleibt die Frage, was wir als Nächstes aufziehen. Ute hat Trikotbänder entdeckt und will damit einen Teppich weben. Oder besser es werden zwei oder drei, denn für 2,50 Meter Länge muss man wirklich keine Kette bäumen, finden wir.

Kommentare:

  1. Schöne und auch wirklich sehr passende Farbe für diesen Läufer. Ich mag die schlichte Struktur auch oft sehr gerne. Bei der Größe könnt ihr ihn auch als Schal benutzen, falls mal einer gebraucht wird...
    Viele Grüße Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Starkes Teil ich liebe solche gewebten Sachen sehr, mit schlichter Struktur. Sehr wirkungsvoll und dann noch als allererstes, schon so gelungen, da kann man ja auch die nächsten Produktionen gespannt sein! LG Anke

    AntwortenLöschen
  3. Ein Köper für den Anfang war schon wirklich gut. Ja, beim nächsten Mal würden wir uns, unter Zurhilfenahme
    von Schwarmintelligenz ;), ganz sicher auch an schwierigere Patronen herantrauen. Frau wächst mit ihren Aufgaben! Ich freu mich jedenfalls schon wie Bolle.
    lg Ute

    AntwortenLöschen