Donnerstag, 27. Juni 2013

Wir scheren, wir scheren


... und es nimmt kein Ende, denn das nasse Wetter ist uns dabei ziemlich im Wege. Für unseren Stand bei "Der Drache spinnt" mussten sich so einige Schafe nackig ausziehen und wir waren gerne behilflich. Oben seht ihr Marius, Sproß Nummer eins des Sprock-van de Locht-Clans, bei der Schur. Er war vor ein paar Jahren mit mir zusammen bei einem richtigen Scher-Lehrgang, um die professionelle Schafschur zu erlernen. Hierbei wird das Schaf zuerst auf den Hintern gesetzt und was dann folgt, ist ein regelrechter Tanz um die eigene Achse, bei dem das Schaf in einem Rutsch, an einem Stück und möglichst verletzungsfrei seiner Wolle entkleidet wird.


Nachdem Géraldine letztes Jahr das Scheren gelernt hat, haben wir auch dieses Jahr wieder eine Novizin: Die liebe Jirka ist nun mit von der Partie und hat, wie wir alle finden, richtig Talent (hallo Jirka :D). Während ich bei den ersten zwanzig Schafen immer wieder wie der Ochs' vorm Berg stand und mich fragte, wohin mit dem Schaf und der Wolle und der Schermaschine, hatte sie es richtig schnell drauf, wie sie die Beine setzen musste, das Schaf wenden und dabei noch Messer, Wolle und sich selbst im Griff behalten.

Ein prüfender Blick
Wenn es dann richtig gut läuft, dann ist das ganze ein einziger Fluss von Bewegungen. Man schwitzt, man klebt, überall fliegen Fusseln und Heuhalme rum und es fühlt sich richtig gut an. Nur blaue Flecke, die gibt es reichlich - erwähnte ich, dass Jakobsschafe Hörner haben ;D.... Und jetzt einfach nur noch ein paar Eindrücke:

Hinsetzen und erstmal locker machen...
Trocken-Rasur
Und jetzt das Haupthaar
Keine kleinen Kühe... Jakobsschafe "danach"
Auge in Auge mit dem Hütehund

Synchron-Scheren

Kommentare:

  1. Wow toll Danke....

    mehr fällt mir vor staunen nicht ein.

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Ihr seid echte Helden!

    Bewundernde Grüße

    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es richtig schön, wenn Schafe so "persönlich" geschoren werden und nicht so schnell schnell am Fließband!

    AntwortenLöschen
  4. looks good !! very good !!!

    otto

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Otto,
      von Dir solch ein Kompliment, das wirkt doppelt!
      Danke schön!
      viele Grüße
      Ute

      Löschen