Samstag, 16. August 2014

. . . und das ist aus der Rainfarnfärbung von vorgestern . . .


. . . geworden. Interessant ist mal wieder, wie unterschiedlich die verschiedenen Materialien den Farbstoff aufnahmen. Ich habe in zwei Farbzügen erst den Strang Merinolace in der Mitte und dann die Wolle/Seidemischung gefärbt. Das Seidenhäschen außen (Angora/Wolle/Seidemix von Claire) schwamm bei beiden Farbzügen mit. Der Grünstich auf den Gruppenbildern täuscht (ein Artefakt der googleschen automatischen Bildbearbeitung, auf den Originalbildern nicht vorhanden).


 Gut getroffen ist die Farbe auf diesem Bild. Es sind alles getreidige Farben - Stoppelfeld und Ähre.


Fast der gesamte Inhalt dieses Korbes wanderte in den Färbetopf. Lediglich die ganz harten braunen Stängel habe ich ausgemustert und auf den Kompost gegeben.


Kommentare:

  1. Stimmt, an Kornernte erinnern die Farben und Mais, schön warm. Und das Stillleben vom Korb finde ich auch klasse.

    Mach's gut, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein schönes Stillleben und ganz authentisch :-)
      Mit diesem Korb ziehe ich wirklich los und genauso lag der Rainfarn im Korb.
      LG
      Sabine

      Löschen
  2. Alle einfach wunderschön.ich freue mich schon auf mein wollie.liebe grüsse von petra :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sabine,
    da sind dir wieder wunderschöne Farben gelungen,morgen werde ich auch mit dem Korb losziehen.....
    Ich fand es gestern sehr schön mit euch allen....so viele tolle,begeister(nd)(t)e Frauen.....
    Leider hat eine ihre "Ausdauernde Kresse" vor der Tür stehen gelassen....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir hat es auch sehr gut bei euch gefallen.
      Clara war auch ganz begeistert, weil sie schön mit deiner Enkelin spielen konnte.
      Bis bald!
      Sabine

      Löschen